Wissenschaft erleben > Schülerseminare > Energie und Materialphysik

Schülerseminar Energie und Materialphysik

Foto: Hörseljau

Am 24. und 25. Mai 2019 lädt die TU Clausthal interessierte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe zu dem Seminar Energie und Materialphysik ein.

Treffpunkt am Freitag: EnergieCampus der TU Clausthal in Goslar, Am Stollen 19B 38640 Goslar

Treffpunkt am Samstag: Physikhörsaal, Institut für Physikalische Technologien und Energieforschung, Leibnizstraße 4, 38678 Clausthal-Zellerfeld

Nach den Vorträgen finden Laboraktivitäten statt, in denen unter anderem folgende Themen behandelt werden:

  • Nutzung von Sonnenenergie
  • Porphyrine: Lichtfänger und Energiemoleküle
  • Fühlen mit Licht
  • High-Tech-Material auf dem Prüfstand: Nanomaterialien zur photonischen Energieumwandlung
  • CO2 - Einsparung: Effizienzsteigerung durch Sensorik
  • Materialien für Brennstoffzellen und Batterien: Funktion und Charakterisierung
  • Materialforschung im Weltraum: Konzepte zur Energieoptimierung
  • Brennstoffzellen: Vom Wasserstoff zum Elektromotor
  • Moderne Mikroskopie: Was glatt scheint, muss nicht glatt sein
  • Sicherheit von Batterien

Das Seminar richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Die Kosten für Seminarteilnahme, Verpflegung und Abendprogramm belaufen sich auf 45 €. Informationen zur Anmeldung, Übernachtungsmöglichkeiten und zur Anreise nach Clausthal finden Sie im Abschnitt Anreise und Anmeldung.

Programm für Freitag, 24. Mai 2019

Das Seminar beginnt am 24. Mai und endet am 25. Mai 2019. Informationen zur Anreise und Übernachtung finden Sie im Abschnitt Anmeldung und Anreise

EnergieCampus der TU Clausthal, Am Stollen 19A, 38640 Goslar

11:00 – 11:10 Uhr
Begrüßung: Fachschaft Physik, Chemie und Materialwissenschaften

11:10 – 12:00 Uhr
Das Sonnenspektrum - Segen oder Fluch?
Prof. Dr. Daniel Schaadt

12.00 – 13.00 Uhr Gemeinsames Mittagessen

13:00 – 15:00 Uhr
Vortrag und Laboraktivitäten zu: CO2 effektiv vermeiden, aber wie?
Prof. Dr. Holger Fritz

15:00 – 17:00 Uhr
Vortrag und Laboraktivitäten zu: e-Mobilität - wie sicher sind Lithium-Batterien?
Prof. Dr. Wolfgang Schade

17:00 Uhr
Transport nach Clausthal

17:30 – 18.30 Uhr
Gemeinsames Abendessen

Abendprogramm
Heute Abend laden Sie die Studierenden der Studiengänge 'Energie und Materialphysik', 'Materialwissenschaften' und 'Chemie' zu einer Party ein.

Programm für Samstag, 25. Mai 2019

Mensa, Leibnizstraße 3

08:30 – 09:30 Uhr
Gemeinsames Frühstück

Institut für Energieforschung und Physikalische Technologien, Leibnizstraße 4

9:30 – 10:00 Uhr
Das Studium Energie und Materialphysik, Fachschaft Physik, Chemie und Materialwissenschaften

10:00 - 12:00 Uhr Vortrag und Laboraktivitäten: Nano  ganz groß: High-Tech-Materialien auf dem Prüfstand, Prof. Dr. Winfried Daum                                                                                                                                       

12:00 – 13:00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

Bachelorstudiengang Energie und Materialphysik

Bilder: Fotolia

Der Bachelorstudiengang ermöglicht eine einzigartige Ausbildung in Physik und Chemie mit besonderem Bezug zu Materialien für regenerative Energietechnologien, vermittelt ein umfassendes Grundwissen und legt die Grundlagen für materialphysikalische und materialchemische Vertiefungen, wobei Themen wie solare Energiewandlung und Materialien für Brennstoffzellen und Batterien schon bei der Ausbildung zum Bachelor of Science (B. Sc.) besondere Berücksichtigung finden. Der Bachelorabschluss ist berufsqualifizierend und kann nach einem 6-semestrigen (dreijährigen) Studium erlangt werden.
Absolventen und Absolventinnen dieses Studiengangs eröffnet sich mit dem darauf aufbauenden gleichnamigen Masterstudiengang die Möglichkeit, sich durch eine vertiefte Ausbildung auf dem Gebiet neuer Materialien für Energiewandlung, Energiespeicherung und Sensorik für vielfältige Tätigkeiten in einem Zukunftsmarkt mit exzellenten Berufsmöglichkeiten zu qualifizieren. Die Ausbildung ist forschungsnah in einer modernen Campus-Universität. Lernen und Forschen in kleinen Gruppen mit sehr guter Betreuung sind für uns gelebte Praxis.

Anreise und Anmeldung

Anmeldeschluss: 10. Mai 2019. Die Universität bietet am Freitaggmorgen um 10.00 Uhr einen kostenlosen Bustransfer vom Bahnhof Goslar zum Veranstaltungsort. Am Samstag um 13.00 Uhr bringt Sie ein Bus von der Mensa der TU Clausthal zum Bahnhof Goslar, mit dem Züge ab 13.45 Uhr erreicht werden.

Staffelung der Teilnahmebeiträge:

  • Seminar mit Verpflegung, Bustransfer vom Bhf. Goslar zum Veranstaltungsort und zurück und Abendveranstaltung: 45 €.
  • Seminar wie oben, inklusive der Unterkunft in der 'Flambacher Mühle' im Mehrbettzimmer ab Donnerstag (75 €), und ab Freitag (65 €).

Den Teilnahmebeitrag überweisen Sie bitte auf das Konto der TU Clausthal: Sparkasse Hildesheim - Goslar - Peine IBAN:DE71 2595 0130 0000 022111, BIC NOLADE21HIK Verwendungszweck: Kostenstelle 7814 0320. Anmeldungen werden innerhalb einer Woche nach Zahlungseingang bestätigt.

Kontakt

Jochen Brinkmann M. A.
Kontaktstelle Schule - Universität
Adolph-Roemer-Straße 2A
38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon: (05323) 72-7755
E-Mail: brinkmann@we.tu-clausthal.de

 

Sitemap  Kontakt · Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019