Wissenschaft erleben > Lehrerfortbildungen > Lehrerfortbildung Mathematik

Lehrerfortbildung Mathematik

Die Institute für Mathematik und für Angewandte Stochastik und Operations Research der TU Clausthal bietet halbjährlich Lehrerfortbildungen im Bereich der Mathematik an.

Die nächste Lehrerfortbildung findet am 5. April 2017 statt und trägt den Modellieren und Simulieren - Mathe auf den Punkt gebracht.

Inhalt

By jailbird [CC BY-SA 2.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
By jailbird [CC BY-SA 2.0 de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons

Reduktion auf das Wesentliche, diesen Aspekt wollen wir in der Veranstaltung näher beleuchten:

Prof. Dr. Wilfried Herget, Universität Halle-Wittenberg
Mathe auf den Punkt bringen!

Immer nur "Üben, Üben, Üben..."? Wie kann ich im Unterricht inhaltliche Schwerpunkte setzen? Was ausführlicher machen und wo etwas kürzen? Und: Was passiert, wenn ich bei einer Aufgabe mal etwas weglasse? Weniger ist manchmal mehr. Manchmal. Das bedeutet Reduktion. Reduktion bedeutet aber nicht, Anspruchsvolles einfach wegzulassen oder in kleinste Häppchen zu zerlegen. Sondern zu prüfen, ob das Anspruchsvolle denn wirklich wesentlich ist - und dann sich die notwendige Zeit dafür zu nehmen, zu geben. Und einen Weg zu finden, den anspruchsvollen wesentlichen Happen ausreichend verdaulich zu gestalten. Dieses sehr grundlegende Prinzip soll im Vortrag insbesondere an der Auswahl und Formulierung von Aufgaben diskutiert werden - bis hin zum Abitur.

Prof. Lutz Angermannn, Dr. Henning Behnke
Modellieren und Simulieren

Die Herleitung, Analyse und numerische Simulation mathematischer Modelle realer Prozesse ist eine Grundaufgabe der angewandten Mathematik. Ein Modell ist dabei eine vereinfachende Darstellung der Realität, die nur gewisse, in einem bestimmten Rahmen objektivierbare Teilaspekte berücksichtigt - also der Versuch, die Realität auf einen Punkt zu bringen. Die Veranstaltung soll sowohl aus schulischem Blickwinkel, etwa bei der Lösung von Aufgaben, als auch in größeren Zusammenhängen einen Überblick über Prinzipien, Werkzeuge und Beispiele der Modellierung und Simulation geben.

Anmeldung

Die Kosten für die Teilnahme liegen bei 25 Euro pro Teilnehmer und werden über das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung Braunschweig (KLBS) abgerechnet. Die Anmeldung kann bis zum 8. März 2017 unter http://vedab.nibis.de erfolgen.

Direktlink: https://vedab.nibis.de/a/veran.php?V_ID=92859

Veranstaltung KBS714112

Programm

09.30 - 09.45 Begrüßung
09.45 - 10.45 Mathe auf den Punkt bringen! (Prof. Dr. W. Herget)
10.45 - 11.15 Kaffeepause
11.15 - 12.15 Mathematisches Modellieren - ein Überblick (Prof. Dr. L. Angermann)
12.15 - 13.30 Mittag
13.30 - 14.30 Mathematisches Modellieren - Beispiele aus dem Alltag (Dr. H. Behnke)
14.30 - 15.00 Kaffeepause
15.00 - 16.00 Inverse Probleme: von der Wirkung zur Ursache (Prof. Dr. L. Angermann)
16.00 - 16.30 Diskussion und Schlusswort

Organisation und weitere Infomationen

Dr. rer. nat. Henning Behnke
TU Clausthal
Institut für Mathematik
Erzstraße 1
38678 Clausthal-Zellerfeld
Telefon: +49 5323 72-3183
Fax: +49 5323 72-2304
E-Mail: behnke@math.tu-clausthal.de

Materialien und Archiv

    Eine Übersicht über alle bisherigen Lehrerfortbildungen finden Sie im Archiv.

    Anreiseinformationen

    Anreiseinformationen nach Clausthal-Zellerfeld finden Sie auf den Webseiten der TU Clausthal. Der Standort der Institute für Mathematik und für Angewandte Stochastik und Operations Research ist auf der folgenden Karte zu sehen:

    Sie können die Karte durch Festhalten und Ziehen mit der Maus verschieben und durch Drehen des Mausrades vergrößern und verkleinern. Alternativ können Sie die Karte auch über die Cursortasten verschieben.

     

    Kontakt  Datenschutz · Impressum  Letzte Änderung: 15.02.2017  Verantwortlich: H. Behnke
    © TU Clausthal 2017